Close

Letzte Beiträge

Die richtige Suchspule
Die Frage nach der richtigen Spule hat sich jeder von uns schon einmal gestellt. Man möchte mehr Leistung, mehr...
am Jul 12, 2019 | von Köhler
Restauration und Konservierung von Fundobjekten
Die Restauration und Konservierung von Fundobjekten ist ein sehr wichtiges und zugleich schweres Thema unter...
am Mai 7, 2019 | von Nico Ecklebe
XP ORX und Deus Begriffe
Erklärung der wichtigsten XP Metalldetektor Begriffe!Es tauchen immer wieder Fragen zu den Begriffen der XP...
am Apr 15, 2019 | von Köhler

Restauration und Konservierung von Fundobjekten

Veröffentlicht am: Mai 7, 2019 | Von: Nico Ecklebe | Kategorien: Restauration und Konservierung von Fundobjekten

Die Restauration und Konservierung von Fundobjekten ist ein sehr wichtiges und zugleich schweres Thema unter Sondengängern. Jeder hat seine eignen Techniken und Mittel zur wiederaufbereitung der Funde, dass führt oft zu Verwirrung und könnte unter Umständen sogar den Fund ruinieren.

Deshalb möchten wir dieses Thema aufgreifen und unsere persönlichen Erfahrungen und Tipps zu unseren geführten Restaurationsprodukten teilen.

Restauration und Konservierung von Fundobjekten

Fundreinigung mit Restaurationsstiften Schritt-für-Schritt

Vor der Restaurierung empfehlen wir das Objekt mit lauwarmen Wasser abzuspülen und mit einer weichen Zahnbürste vom gröbsten Schmutz zu befreien.

Anschließend nehmen wir aus dem 4er Set den Stift mit der feinen Reinigungsmine und führen ihn mit gefühl in kreisenden Bewegungen über das Fundobjekt. Die Stifte sind sehr weich und hinterlassen bei der richtigen Anwendung keinerlei Spuren. Die Patina bleibt bei dieser Methode vollständig erhalten.

Bei etwas härterer Verkrustung empfiehlt sich der Stift mit der mittleren Reinigungsmine. Der Anwendungsprozess bleibt der selbe.

Um auch den restlichen feinen Schmutz zu lösen nehmen wir die Polierbürste. Ein leichtes Kreisen mit etwas Druck reicht bereits aus. Je öfter man dies wiederholt, desto mehr wird das Objekt aufpoliert. Eine gewisse Vorsicht ist immer geboten.

Nun ist der Fund vom Schmutz befreit und wir können zur Konservierung übergehen.

Konservierung mit Treborius Wachsbalsam Schritt-für-Schritt

Die besten und einfachsten Ergebnisse erzielt man mit dem Treborius Wachsbalsam. Es wurde von Sondengängern für Sondengängern entwickelt und ist speziell für Bodenfunde sehr zu empfehlen. Das Wachs schützt und konserviert das Fundobjekt und wertet es erheblich auf.

Unsere Empfehlung ist es etwas Wachs mit den Fingern aufzunehmen und zwischen den Fingern zu verreiben, das Wachs kann allerdings auch mit dem Föhn oder einem Feuerzeug leicht erwärmt werden um es besser aus der Dose zu bekommen. Anschließend wird das Objekt zwischen die Finger genommen und das Wachs gleichmäßig einmassiert werden. Das Wachs sollte nach der Anwendung 5-10 Minuten einwirken und trocknen.

Nachdem das Wachs getrocknet und eingezogen ist kann es mit einem Mikrofasertuch noch aufpoliert werden. Auch hier gilt, je öfter man dies wiederholt, desto mehr wird das Objekt aufpoliert.

Die beschriebene Methode zur Fundreinigung und Konservierung ist unsere persönliche Erfahrung und soll keine Anleitung darstellen. Die Anwendungen beziehen sich auf Buntmetalle und sollten bei Silber oder Gold nicht angewendet werden.

Kommentare (0)

Kein Kommentar

Kommentar verfassen

Sie müssen sich einloggen um einen Kommentar zu verfassen.

Close